ALASKA: Riesenwelle trifft Krabbenboot

Das Meer, auf dem sie arbeiten, ist so kalt, dass es einen Mann in weniger als fünf Minuten tötet. In einem arktischen Sturm bauen sich die Wellen schnell zu Höhen von zehn, fünfzehn, manchmal von zwanzig Metern auf. Es gibt Böen, “Williwaw” genannt, die mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde über den Nordpazifik peitschen. Die Temperatur fällt in den Wintermonaten nicht selten auf minus dreissig Grad Celsius. “Schwarzer Frost” nennen es die Fischer, wenn die Gischt gefriert und einen Eispanzer über die Schiffe legt. Wirklich gefährlich. Sie müssen die Eisschicht mit Hämmern abschlagen, um zu verhindern, dass sich der Trawler in einem Wellental unter dem tonnenschweren Gewicht nicht mehr aufrichtet.

Eine überkommende See kann die Männer jederzeit über Bord spülen. Wenn sie sich mit einem Fuss in einem Seil verfangen, zieht sie ein Stahlkorb mit in die Tiefe. In jedem Moment kann sich ein Teil an Deck losreissen und sie treffen. Und dies alles sind nur ein paar der Risiken, denen sich die Krabbenfischer auf der Beringsee vor Alaska an jedem Tag einer Fangreise aussetzen.

Wir von Ankerherz haben die Geschichten der Krabbenfischer auf der Beringsee, die statistisch den gefährlichsten Job der Welt haben, in drei Büchern erzählt. NORTHWESTERN beschreibt die Saga der norwegischen Brüder Hansen. Es geht darum, durchzuhalten, immer weiter zu machen – und so jedem Sturm zu trotzen. Was die Männer mitmachen, zeigt dieses Video. Man sieht im Gesicht von Skipper Hansen den Schlafmangel, den Stress, die Sorge. Und dann rollt eine so gewaltige Welle auf den Trawler zu, dass er für einen Moment an das Schlimmste denkt… Seht Euch das an…

Die Geschichte der Brüder inspirierte Axel Prahl, einen Song darüber zu komponieren. Er las das Hörbuch ein. HIER kann NORTHWESTERN versandkostenfrei bestellt werden, meisterhaft aufgeschrieben, mit Fotos des preisgekrönten Fischers & Fotografen Corey Arnold.

0 comments

[…] Seegang und eisigem Regen, sind sie draußen. Statistisch haben die Fischer auf der Beringsee den gefährlichsten Job der Welt. Die Verletzungsquote liegt bei annähernd 100 Prozent – sie wissen also: Irgendwann wird es […]
FESTHALTEN, GUT FESTHALTEN! Fischer in schwerer See on Okt 10 2016

Leave A Comment