BLUTMOND über Deutschland

Habt Ihr Euch heute Nacht auch den Wecker gestellt, um in den Mond zu sehen?

„Blutmond“ nannten manche Medien das seltene Naturschauspiel, eine „totale Mondfinsternis“. Tausende standen vor dem Haus, auf dem Balkon oder am Fenster.

Was war passiert? Um 3.07 trat der Mond in den Kernschatten der Erde ein. Von 4.11 Uhr bis 5.23 Uhr folgte dann die totale Mondfinsternis, was bedeutet, dass Sonne, Erde und Mond in einer direkten Linie standen. Die Erde blockierte das Sonnenlicht, warf ihren Schatten auf den Trabanten, der rot leuchtete. Um 6.27 Uhr verließ der Mond den Kernschatten wieder. Das rote Licht wird die Erdatmosphäre auf den Mond gelenkt.

Trost für Alle, die verschlafen haben: am 27. Juli 2018 gibt es die nächste totale Mondfinsternis in Deutschland.

Danke an Uwe Weber von Zeitraster Photography!

0 comments

Leave A Comment