Color Line unterbricht Fährverkehr zwischen Kiel uns Oslo

Die Reederei Color Line unterbricht wegen steigender Corona-Fallzahlen in Deutschland  am morgigen Freitag den Fährbetrieb zwischen Kiel und Oslo. Norwegen hat wegen steigenden Fallzahlen erneut eine zehntätige Quarantänepflicht für Reisende aus Deutschland eingeführt.

Grund für die Entscheidung von Color Line ist die Empfehlung des norwegischen Gesundheitsamtes (FHI), angesichts steigender Covid-19 Erkrankungen wieder eine Quarantänepflicht für Reisende aus Deutschland einzuführen. Die norwegische Regierung ist dieser Empfehlung zeitnah gefolgt – die Reederei muss entsprechend schnell handeln. Hintergrund: Norwegen hat für die Kategorisierung in Corona-Zeiten ein Ampelsystem etabliert. Laut Gesundheitsamt muss Deutschland auf die „Warnstufe Rot“ gesetzt werden. Die Quarantäne-Regel tritt um Mitternacht zu Samstag in Kraft.

„Infektionssicherheit hat für uns höchste Priorität“, sagte Unternehmenschef Trond Kleivdal. „Wir bitten um Verständnis.“ Wie lange die Unterbrechung dauert? Dies steht noch nicht fest. Die Reederei stehe in im Austausch mit den norwegischen und deutschen Behörden. Wer eine Reise mit den Schiffen der Color Line gebucht hat, kann kostenlos auf einen späteren Zeitpunkt umbuchen oder bekommt die Reisen erstattet, versicherte das Unternehmen.

Viermonatige Zwangspause

Nach einer viermonatigen Zwangspause hatte Color Line erst vor vier Wochen  wieder deutsche Passagiere zwischen Kiel und Oslo mitgenommen. Die „Color Fantasy“ und „Color Magic“ nahmen zuvor nur Norweger mit. Der Frachtverkehr zwischen beiden Ländern wird aufrecht erhalten. Die Reederei plant Ostsee-Kreuzfahrt ohne Landgang, die in Oslo starten.

Wer nach Norwegen reisen will, muss in nächster Zeit in den Norden Dänemarks reisen. Zwischen Hirtshals und Kristiansand und Larvik pendelt eine Schnellfähre.

Wenn Du zumindest in Gedanken reisen möchtest in der Corona-Zeit, dann schau Dir doch mal unser Kleines Buch vom Meer: Inseln an. Inseln stehen für Sehnsucht, für Wind und Weite und ein Leben zwischen den Wellen. Auf einer kleinen Insel sind wir den Gewalten der Natur ausgeliefert, aber die Abgeschiedenheit macht sie auch zu einem romantischen Rückzugsort. Sobald wir auf die Fähre gehen, stellen wir die Telefone aus und haben das Gefühl, dass der Alltag hinter dem Horizont verschwindet.

Darum soll es im ersten „Kleinen Buch vom Meer“ gehen: um dieses besondere Inselgefühl. Dieses Buch ist die Essenz unserer gesammelten Insel-Erfahrungen. Wir sind auf Nantucket und auf Key West, auf Spitzbergen ganz im Norden und auf dem Wellenbrecher Fire Island vor New York City. Wir haben mit Störtebeker, mit Pidder Lüng und den „Ärzten“ zu tun. Ein Schwerpunkt liegt vor unserer Küste: Zehn deutsche Inseln sind vertreten, darunter Föhr, Helgoland und Rügen.

Das Kleine Buch vom Meer: Inseln gibt es überall im Buchhandel und versandkostenfrei hier im Ankerherz Buchladen.

0 comments