Drachen über der Nordsee: das Festival von Fanø

Was ist das für eine schöne Geschichte!

1995 fuhr der Hamburger Wolfgang Schimmelpfennig mit einigen Freunden auf die dänische Insel Fanø, um dort Drachen steigen zu lassen. Die Insel – sie liegt etwa 50 Kilometer nördlich von Sylt – ist für ihre konstanten Westwinde bekannt und gilt als eine Art „Mekka“ für alle „Drachen-Fans“. Schimmelpfennig und seine Freunde kamen wieder, er gründete ein Festival – und dieses lockt inzwischen mehr als 5000 Menschen aus aller Welt an. Alle Größen, Formen, Figuren und Fabelwesen waren am vergangenen Wochenende am Himmel über der Nordsee zu sehen. Manch einer investiert in den Wintermonaten hunderte Stunden Arbeit und steckt viel Liebe in die Skulptur der Lüfte. Magische Bilder…

Drachen über der Nordsee

In einigen Fällen ist das, was sich im Wind bewegt, nichts anderes als Kunst. Das Besondere ist auch: Initiator Schimmelpfennig und seinen Mitstreiter (allen voran Rainer Kregovski) geht es nicht um eine Kommerzialisierung, sondern um die reine Freude. Es sind wunderschöne Aufnahmen aus Dänemark und weltweit einzigartig. Schaut sie Euch an:

Perfekt für den Strand: die neuen Kapuzenpullover „Blue Sailor“ von Ankerherz. Gibt es auch als T-Shirt und nur hier bei uns im Shop.

 

0 comments