Drama vor Südengland: Schiffbrüchiger klammert sich an Boje

Dramatische Stunden vor der Südküste Englands: Derzeit läuft eine große Suchaktion der Küstenwache und der Seenotretter, nachdem in der Nacht zwei Boote vor Shoreham Harbour kollidierten. Ein Mann aus London, 45, wurde in den frühen Morgenstunden von der Besatzung eines Fischerboots gerettet. Er hatte sich stundenlang an eine Boje geklammert. Einen anderen Mann konnten die Rettungskräfte nur tot aus dem Englischen Kanal ziehen. Nach zwei Crew-Mitgliedern wird derzeit mit Booten und Helikoptern gesucht.

Schiffbrüchiger klammerte sich an Boje

Nach Angaben der Polizei hatte eines der Boote in der Nacht den Hafen von Brighton verlassen. Wieso es zum tragischen Unfall kam, ist bislang völlig unklar. An Suche beteiligen sich nach Berichten britischer Medien auch Freizeit-Skipper, die mit ihren Booten hinaus fahren. Hoffen wir, dass die Suche gut ausgeht.

Wir von Ankerherz haben den deutschen Seenotrettern mit unserem Buch MAYDAY ein Denkmal gesetzt. Das Buch gibt es überall im Handel und hier bei uns im Shop.

0 comments