Helgoland-Katamaran muss Saisonstart verschieben

Der Helgoland-Katamaran „Halunder Jet“ muss den Saisonstart verschieben. Grund ist aber nicht das Coronavirus, sondern eine Schlechtwetterfront. Das Schiff befindet sich aktuell zu turnusmäßigen Wartungsarbeiten in einer Werft im englischen Middlesbrough.

Eigentlich hatte das Schiff am heutigen Freitag, den 13ten England verlassen sollen. Nach der Passage über die Nordsee sollte es am Samstag in Hamburg einlaufen. Doch daraus wird nichts: Das Wetter auf der Nordsee ist aktuell zu schlecht und der Seegang für den Katamaran zu hoch, wie das Hamburger Abendblatt zuerst berichtete.

Weil wir wissen, dass Seeleute abergläubisch sind, können wir uns vorstellen, dass das einige Seeleute bestimmt ganz Recht kam. An einem Freitag ging früher kein Kapitän gerne auf See. An einem Freitag, den 13ten, schon gar nicht.

Helgoland-Katamaran liegt in England

Gäste, die bereits Fahrten gebucht haben, können kostenfrei stornieren (hier geht es zur Seite der FRS Helgoline) oder auf andere Termine verlegen. Die Saison startet nun am 17. März in Hamburg; nach einigen Restarbeiten soll es dann mit den Touren nach Helgoland am 20. März losgehen. Bis zum 1. November fährt der Helgoland-Katamaran dann bis zum 1. November jeden Tag über Cuxhaven auf den Roten Felsen in der Nordsee.

Das Schiff wurde im April 2018 in Dienst gestellt und ist der schnellste Weg, sich Deutschlands einziger Hochseeinsel auf dem Wasserweg zu nähern. In der Saison des Jahres 2019 beförderte der Helgoland-Katamaran 193.000 Passagiere. Tipp für alle Helgoland-Gäste: Besucht unseren kleinen Shop und das Studio von Radio Ankerherz im Unterland. In der Siemens-Terrasse 148, nicht weit weg von den Landungsbrücken.

 

Geschichten von Helgoland (auch eine Episode über den Helgoland-Katamaran „Halunder Jet“) findet Ihr in unserem neuen Kleinen Buch vom Meer Inseln. Das Buch gibt es überall im Handel und hier bei uns im Online Buchladen. Unsere Bücher vom Meer versenden wir versandkostenfrei!

0 comments