Kurs Heimathafen: die Polarstern kommt zurück nach Bremerhaven

Der Forschungseisbrecher Polarstern kommt am Montag, 12. Oktober von der größten Expedition aus der Arktis zurück. Nach einem Jahr im nicht mehr ewigen Eis wird das Schiff in seinem Heimathafen Bremerhaven festmachen. Hier erfahrt Ihr, wo Ihr die Heimkehr der Polarstern am Besten beobachten könnt!

Was für eine Reise: Das Forschungsschiff war am 20. September 2019 im norwegischen Tromsø zur bislang größten Arktis-Erkundung aufgebrochen. Unter Leitung des Alfred-Wegner-Instituts waren Hunderte Wissenschaftler in wechselnden Crews aus 20 Ländern an Bord. Mehr als 80 Forschungsinstitute beteiligten sich an der Expedition, die Geschichte schrieb: Das Schiff driftete mit einer gewaltigen Eisscholle durch das Nordpolarmeer.

Größte Expedition bislang

Während dieser Zeit sammelten die Forscher-Teams auf der Polarstern Daten zur Atmosphäre, Meereis, Ozean, Ökosystem und zu Biogeochemie des Nordpols. Für die Reise stand nach Angaben des Instituts ein Budget von mehr als 140 Millionen Euro zur Verfügung. Die Forscher erhoffen sich wichtige Erkenntnisse zu Themen wie dem Klimawandel.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es keine großen Feierlichkeiten geben können. Eine Begleitflotte wird der Polarstern aber entgegenfahren – mit an Bord eines Segelschiffes ist auch ein Team von Ankerherz. Wir werden uns regelmäßig auf unserem Facebook– und Instagram-Kanal melden und auch von Bord twittern (Ankerherz auf Twitter).

Die Planungen des Alfred-Wegener-Instituts sehen vor, dass die Polarstern gegen 8:30 Uhr vor der Seebäderkaje in Bremerhaven dreht. Von Land aus kann man das Schiff am besten am Lohmanndeich zwischen Kaiserschleuse und Sportbootschleuse sehen, vor der Strandhalle und auf der Deichpromenade zwischen Wasserstandsanzeiger und Strandhalle.

Forschungsschiff zurück im Heimathafen

Mit einem Livestream sorgt das Alfred-Wegener-Institut dafür, dass Interessierte das Ereignis online verfolgen können. Sowohl auf unserer Webseite awi.de als auch auf den folgenden Social-Media-Kanälen kann man die Rückkehr ab ca. 7:15 Uhr verfolgen. Der Live-Stream auf diesen Kanälen wird jeweils deutsch-sprachig sein.

Gegen 12:30 Uhr beginnt eine Pressekonferenz, die ebenfalls per Livestream auf der Seite awi.de und auf dem Youtube-Kanal des Afred-Wegener-Instituts übertragen wird.

Wir freuen uns sehr auf diesen großen Tag!

0 comments