Mann vor Helgoland aus der Nordsee gerettet

Helgoland. Die Seenotretter der Station Helgoland haben in der Nacht auf Donnerstag (10. Juni) einen Mann aus der kalten Nordsee gerettet. Er war von einer Pier nahe der Jugendherberge in die Nordsee gestürzt und drohte aufs offene Meer zu treiben. Bei der Rettungsaktion leistete die Crew eines Kreuzfahrtschiffs tatkräftige Hilfe.

Ein Besatzungsmitglied der „Hanseatic Inspiration“ (Reederei Hapag-Lloyd), die vor Helgoland ankerte, hatte in der Dunkelheit Schreie nach Hilfe gehört. Die Brücke des Kreuzfahrtschiffs informierte die Seenotretter der „Hermann Marwede“. Das Flaggschiff der Seenotretter ist auf Helgoland stationiert. Sofort setzten die Seenotretter ihr Tochterboot „Verena“ aus.

Schreie in der Nacht vor Helgoland

Die Pier, die im Nordosten der Insel in Richtung Jugendherberge führt, ist vom Liegeplatz des Seenotrettungskreuzers etwa 1,6 Seemeilen (ca. 2 Kilometer) entfernt. Die Seenotretter waren also schnell vor Ort. Bei der Suche nach dem Mann half die Crew des Kreuzfahrtschiffs, indem sie ihre starken Suchscheinwerfer in Richtung der Stelle richtete, aus der die Rufe gehört worden waren.

 

Die drei Seenotretter an Bord des Tochterbootes „Verena“ fanden den Mann im Wasser. Sie zogen ihn an Bord. Der Mann war bereits stark unterkühlt. Wie lange er in der Nordsee trieb, konnte er nicht sagen. Er wurde im Südhafen sofort an den Landrettungsdienst übergeben.

Seenotretter ziehen Mann aus Wasser

Die „Hanseatic Inspiration“ hob kurz darauf ihre Anker und setzte die Reise fort. Hätte sich das Unglück nur wenig später ereignet, wären die Rufe des Mannes in der Dunkelheit vermutlich ungehört geblieben. Nach Einschätzung der Seenotretter wäre er vom Ebbstrom aufs offene Meer gezogen worden.

Die Wassertemperatur beträgt vor Helgoland aktuell 13 Grad Celsius. In der Nacht herrschte kein Wind.

 

In unserem Buch MAYDAY berichten Seenotretter von ihren dramatischsten Einsätzen. Im Hintergrund dieses Fotos seht Ihr das Flaggschiff der Seenotretter. Die „Hermann Marwede“ ist auf Helgoland stationiert. MAYDAY gibt es überall im gut sortierten Buchhandel und natürlich auch bei uns im Online Buchladen von Ankerherz.

0 comments