Irre: Möwe dreht Urlaubsfilm

“Die Vögel” mal ganz anders: eine Möwe hat auf der spanischen Insel Cíes einem Touristen aus der Schweiz die Kamera geklaut – und dann den eigenen Flug mit der Gopro gedreht. Nach einer Runde vor der Steilküste landete der Vogel wieder und posierte zum Selfie, bevor er die Kamera ablegte und davon flappte.

 

Für den Schweizer Urlauber eine spektakuläre Urlaubserinnerung, und im Internet ein Hit. Mehr als 1.2 Millionen Klicks hat der youtube-Film bereits… hier ansehen:

 

 

DAS PERFEKTE BUCH MIT MÖWENGESCHREI UND DEN URLAUB AM STRAND:

INSELSTOLZ – das Meeresbuch des Jahres. 25 Geschichten von Deutschlands Nordsee-Inseln.

HIER ansehen:

 

1 comment

Mein Freund Alaa stammt aus Syrien, die Geschichte seiner Flucht ist absolut erschütternd. Er ist einer der nettesten Menschen, die ich kenne. Die Zeit, die er bei uns im Gästezimmer verbrachte war - für beide Seiten - vollkommen harmonisch, oft auch sehr lustig und bereichernd. Und ich habe große Angst, dass nun "die Flüchtlinge" pauschal für Terror verantwortlich gemacht werden könnten. Er ist bei uns, weil er VOR diesem Terror flüchten musste, und er ist ganz gewiß nicht freiwillig hierher gekommen. Es ist unsere Pflicht und - nebenbei - eine machbare Aufgabe, diesen Menschen zu helfen. Und ich bin mir sicher, dass Alaa eine Bereicherung ist, für uns und für Deutschland. So Punkt, Ende.
Tobias Mandelartz on Nov 14 2015

Leave A Comment