Mutmacher Albertus spielt Lieder am Strand von Borkum

Mutmacher Albertus Akkermann, der Wattführer und Musiker von Borkum, spielt weiter gegen die Corona-Angst an. Jeden Tag schickt er uns ein Video vom Strand seiner Insel. Er spielte schon Lieder von Rio Reiser, Element of Crime, die inoffizielle Hymne Dublins – und heute ein altes norddeutsches Lied.

Viele Menschen empfinden in Zeiten der Coronakrise Angst und Sorgen. Um ihre Gesundheit, um ihre Liebsten, um ihren Job. Wir bekommen zahlreiche Mails, in denen sich Leute für das tägliche Video vom Strand bedanken. “Wenn der Strand nicht zu den Leuten kommen kann, bringen wir ihnen den Strand eben nach Hause”, sagt Albertus. Jeden Nachmittag erscheint eine neue Folge auf unserem YouTube-Kanal (HIER abonnieren).

Mutmacher Albertus am Strand

“Übers Meer” von Rio Reiser spielte er schon, danach einen Song von Element of Crime, das Lied der Muschverkäuferin Molly Malone aus Irland oder die Hymne Schottland, Loch Lomond. Heute ist eines der bekanntesten norddeutschen Lieder dran: Dat du min Leevsten büst.

Der Verfasser des Liedes ist unbekannt. Interpretiert wurde es von Lale Andersen, Hannes Wader oder auch der Jazzkantine. Der Text der ersten Strophen lauten:

Dat du min Leevsten büst, dat du woll weeßt.
Kumm bi de Nacht, kumm bi de Nacht, segg wo du heeßt;
kumm bi de Nacht, kumm bi de Nacht, segg wo du heeßt.

Kumm du üm Middernacht, kumm du Klock een!
Vader slöpt, Moder slöpt, ick slap aleen;
Vader slöpt, Moder slöpt, ick slap aleen.

Viel Spaß mit Mutmacher Albertus von Borkum. Munter bleiben!

Ihr braucht eine Auszeit zum Träumen? Dann haben wir etwas für Euch! In unserem neuen Inselbuch bringen wir Euch auf die schönsten Inseln, von Helgoland bis auf die Florida Keys und Föhr bis Fire Island. Borkum ist auch dabei. Rezensenten und Leser feiern dieses Buch! Schaut es Euch an! Wir versenden in unserem Online Buchladen ohne Kosten.

0 comments