NORDSEEGOLD, die Kutter-Kolumne: Mysterium auf See

DIE KUTTER-KOLUMNE VON ANKERHERZ

FOLGE 2: DAS MYSTERIUM DER „CONDOR“

Von Andre Claußen, Kapitän & Eigner des Krabbenkutters „Andrea.“

„Kennt Ihr das? Manchmal ist es auch schön, wenn alles normal läuft und gar nichts passiert. Wenn die Routine einen einlullt, wenn die See ruhig ist und nichts Außergwöhnliches geschieht, das ich ins Logbuch eintragen muss. Besonders in einer Woche wie dieser, in der wir mit der „Andrea“ wieder weit raus gefahren sind auf die Nordsee, um Krabben zu finden. Momentan fahren wir weite Wege, um die Tiere zu finden. Es ist kalt, es ist Winter, dann ist das so.

Mysterium auf See

Draußen auf See habe ich dann keinen Telefonempfang und auch kein Internet. Es ist also nicht möglich, mal eben zu Hause anzurufen und zu fragen: alles in Ordnung? Oder eine kurze Mail zu schicken und ein Foto für meine kleine Tochter. Schon manchmal ein komisches Gefühl, denn man kann nichts „regeln“, und jeder Vater versteht sofort, was ich meine. Im Sommer sehe ich ja meistens den Deich, wenn wir Fischen. Wenn dann zuhause irgendetwas ist, bin ich schnell daheim.

Meine Frau ist schon erleichterter als sonst, wenn ich von weiter draußen zurück komme und wieder in Büsum einlaufe. Der Untergang des Kutters „Condor“ vor Fehmarn sorgte bei allen Fischern entlang der Küste für ein beklemmendes Gefühl. Zwei Kollegen ertranken – und bis heute weiß keiner, was geschah. Der Kapitän war erfahren und besonnen, das Schiff in gutem Zustand, die See ruhig, kaum Wind. Was ist passiert, dass sie es nicht mal schafften, die Rettungsweste anzulegen? Alles mysteriös an diesem Untergang, und das Schicksal der Kameraden beschäftigt uns alle, ganz klar.

Ich freue mich nun aufs Wochenende, ein paar Stunden Ausruhen. Schon am Sonntag werfen wir wieder die Leinen los, in der Mittagszeit. So ist das in meinem Beruf: Wir müssen fleissig sein.“

Andre Claußen, Jahrgang 1983, ist Kapitän und Eigner des Krabbenkutters Andrea, 17.27 Meter lang, 5.41 Meter breit, mit Heimathafen Friedrichskoog in Dithmarschen. In der Kutter-Kolumne auf Ankerherz.de erzählt er aus seinem Leben. Hier geht es zur ersten Folge.

 Aufgeschrieben von Stefan Kruecken

DEN KAPUZENPULLOVER SEEMANN GIBT ES NUR BEI UNS IM ANKERHERZ SHOP.

0 comments

Leave A Comment