Qualm auf dem Kutter: großer Nachteinsatz der Seenotretter

Feuer an Bord! Das ist für jeden Seemann und jeden Fischer ein Alptraum-Szenario. Als ein Kutter in der Deutschen Bucht in der Nacht auf Mittwoch einen Brand im Maschinenraum meldete, rückten die Seenotretter daher gleich mit mehreren Einheiten aus.

Die Meldung traf kurz vor Mitternacht auf Notrufkanal 16 ein: Die Crew des Fischkutters „Ozean“ (Heimathafen Friedrichskoog) vermutete einen Brand im Maschinenraum. Starke Rauchentwicklung drang aus dem inneren des Kutters. Das Schiff befand sich nördlich des Großen Vogelsands, einer berüchtigten Untiefe in der Deutschen Bucht, vor Cuxhaven.

Qualm im Kutter

Die Seenotleitung Bremen alarmierte sofort drei Seenotrettungskreuzer: Das Flaggschiff Hermann Marwede auf Helgoland, die Anneliese Kramer (Station Cuxhaven) und Theodor Storm im Hafen von Büsum.  In Cuxhaven stiegen vorsichtshalber Männer der Berufsfeuerwehr mit ein.

 

Zwei in der Nähe fahrende Kutter, die „Doggerbank“ und „Delphin“, gingen in der Zwischenzeit auf Stand-by. Für den Fall, dass  die Besatzung der „Ozean“ ihr Schiff aufgeben musste. Glücklicherweise stellte sich rasch heraus, dass es nicht brannte, sondern austretender Hydraulikölnebel den Maschinenraum verqualmt hatte. Die Situation war dennoch angespannt: Kutter „Ozean“ trieb manövrierunfähig auf den Großen Vogelsand zu.

Nachteinsatz der Seenotretter

Die Seenotkreuzer trafen fast zeitgleich am Havaristen ein. Ein Kutter, die „Delphin“, barg die Netze der „Ozean“. Der Havarist hatte sie aus Sicherheitsgründen über Bord gehen lassen für den Fall, dass es tatsächlich brannte. Die Crew des Seenotkreuzers Theodor Storm nahm die „Ozean“ auf den Haken. „Das war nicht einfach, da die Netzausleger, die sogenannten Kurrbäume, aufgrund des Hydraulikausfalls nicht eingeholt werden konnten“, sagt Vormann Fabian Burrmann. Mit viel Fingerspitzengefühl gelang das Manöver. Der Schleppverband passierte die Büsumer Schleuse, unterstützt von der Besatzung des Seenotrettungsbootes Paul Neisse. Der 20 Meter lange Havarist kam sicher in den Hafen.

Bücher über Sturm, von Ankerherz.Hier Mayday, das Hörbuch-Erlebnis über die deutschen Seenotretter.

 

Dramatische und wahre Geschichten der Seenotretter findet Ihr in unserer Anthologie MAYDAY. Als Hörbuch hat sie der Schauspieler Till Demtrøder eingelesen. Das Audiobook gibt es überall im Handel und natürlich auch hier bei uns im Ankerherz Shop.

0 comments