Seenotretter holen verletzten Seemann von Großcontainerfrachter

Seenotretter der Station Helgoland haben einen verletzten Seemann von Bord eines Großcontainerschiffs abgeborgen. Nach einem schweren Sturz musste der 22-jährige dringend ins Krankenhaus.

Der Seemann war von einer Lashing-Brücke an Bord der 400 Meter langen „Ever Gifted“ (Flagge: Singapur) gefallen. Es bestand der Verdacht eines Ellenbogenbruchs. Momentan liegen ungewöhnlich viele Großcontainerfrachter auf Tiefwasser-Reede vor der Insel Helgoland. Der Frachterstau ist ein großes Thema der vergangenen Wochen, auch hier im Ankerherz Blog vom Meer.

Seemann stürzt von Lashing-Brücke

Als der Notruf einging, lag das große Schiffe etwa 16 Seemeilen südwestlich von Helgoland. Die Rettungsleitstelle See entsandte die Crew des Seenotrettungskreuzers Hermann Marwede, das 46 Meter lange Flaggschiff der deutschen Seenotretter. Eine gute Stunde später erreichten die Seenotretter das rund 400 Meter lange Containerschiff und gingen bei an Backbord-Seite längsseits.

Zunächst stiegen zwei als Rettungssanitäter ausgebildete Seenotretter über die Lotsenleiter auf die „Ever Gifted“ über. Dort stabilisierten sie den 22-jährigen Verletzten, einen Inder. Der Patient konnte noch selbst gehen. Sie mussten ihn auf dem Weg über die Lotsengangway an Bord des Seenotrettungskreuzers lediglich begleiten.

Ins Krankenhaus von Wilhelmshaven

Während der Fahrt nach Wilhelmshaven versorgten die Seenotretter den Verletzten im Bordhospital. An Land brachte ein Krankenwagen den Seemann ins Krankenhaus.

Wir wünschen dem Seemann gute Besserung! Und wie so oft bleibt uns nur, den Seenotrettern für ihre Arbeit zu danken. Knapp 1000 Seenotretter sind entlang der Küste von Nordsee und Ostsee im Einsatz. Jeder Achte ist ehrenamtlich dabei. Di Station Helgoland hat dabei eine besondere Bedeutung – sie liegt zentral in der Deutschen Bucht, wo die Seefahrtswege in die großen Häfen Hamburg, Bremerhaven und Wilhelmshaven zusammenlaufen. Deshalb ist hier auch das Flaggschiff stationiert.

 

 

Du magst den Ankerherz Blog mit mehr als 1500 Geschichten vom Meer? Dann freuen wir uns, wenn Du uns einen Kaffee spendierst! Dankeschön.



0 comments