SEENOTRETTER IM EINSATZ: Schiffbrüchige in der Ostsee

Das ist der schlimmste Alptraum jedes Seglers: Das Boot kentert in einer Sturmböe, man treibt im Wasser – und weit und breit ist keine Hilfe in Sicht. Genau dies ist in der Nacht auf Samstag, den 10. Juni, drei Seglern und ihrem Bordhund bei Peenemünde auf der Ostsee passiert.

Um 20.30 Uhr sahen der 55-jährige Vater und seine Söhne (23, 20), wie ein Gewitter aufzog. Sie wollten das Segel einholen. Doch es dauerte keine Minute, bis eine schwere Sturmböe den Katamaran umwarf. Den Männern gelang es, wieder aufzutauchen. Bei anderthalb Metern Wellengang kletterten sie auf das kieloben treibende Boot. Und sie schafften es auch, den Bordhund, einen Bordercollie, mit hinauf zu ziehen.

Schiffbrüchige in der Ostsee

Eine Reisetasche trieb auf, mit einem Pullover, zwei Jacken und einem Schlafsack. Damit deckten sich die Schiffbrüchigen notdürftig zu. Das Mobiltelefon und die Seenotrettungsmittel waren in der Ostsee gesunken. Wie sollten die drei Hilfe holen? Sie versuchten es mit Signalpfeifen. Doch niemand konnte sie hören. Es muss eine wirklich unangenehme Nacht an Bord des Havaristen gewesen sein.

Erst gegen 7.30 Uhr am Samstagmorgen wurden sie von der Besatzung einer Segelyacht in der Nähe der Knaackrückenrinne an der Mündung des Peenestroms entdeckt. Über Notrufkanal 16 alarmierten sie die Seenotretter.

Die Seenotretter treffen ein

Seenotrettungsboot HEINZ ORTH von der Station Freest traf als erstes vor Ort ein. Die Besatzung aus Freiwilligen nahm die unterkühlten und übermüdeten Segler an Bordund übergab sie zur medizinischen Versorgung an den größeren Seenotrettungskreuzer EUGEN/Station Greifswalder Oie. An Bord gab es warme Getränke und trockene Kleidung für die Schiffbrüchigen, bevor sie an Land von einem Notarzt versorgt wurden. Es geht ihnen – und auch dem Bordercollie – den Umständen entsprechend gut.

Ihre Familie nahm sie überglücklich in Empfang. Sogar der gekenterte Katamaran konnte geborgen werden. Die Seenotretter schleppten ihn in den Hafen von Kröslin. Glück gehabt!

MAYDAY heißt unser neues Buch mit den spektakulärsten Geschichten der Seenotretter. Für uns sind sie echte Helden. Überall im Buchhandel und hier versandkostenfrei zu bestellen.

Mayday Cover

0 comments