SOS AUF SEE – Seefahrt noch immer Abenteuer

Auch heute bedeutet Seefahrt noch Abenteuer – und kann gefährlich sein. 2013 sanken weltweit 110 Schiffe, im Jahr 2007 waren es sogar 170. Am gefährlichsten ist in der nördlichen Hemiphäre der Sturm-Monat Dezember. Häufigste Ursache für Havarien sind Maschinen-Ausfälle und Feuer an Bord. Acht Prozent der Untergänge werden laut Statistiken von Versicherungs-Konzernen direkt auf Stürme zurückgeführt. Trotz aller Technologie – die Ozeane bleiben gefährlich.

Diese Aufnahmen zeigen das in Kiel gebaute Containerschiff “Rena”, das im Oktober 2011 auf dem Weg von Napier an die Ostküste Neuseelands auf ein Riff lief. Nach mehreren schweren Stürmen, in denen die Wellen den Havaristen zerschlugen, sank das Schiff vollständig.Der philippinische Kapitän und sein Navigationsoffizier wurden wegen fahrlässiger Fahrweise, Umweltverschmutzung und Justizbehinderung angeklagt und zu siebenmonatigen Freiheitsstrafen verurteilt. Unter Zeitdruck hatte der Kapitän eine Abkürzung fahren wollen… zumindest kam keiner der 20 Seeleute an Bord zu Schaden.

In unseren Büchern ORKANFAHRT & WELLENBRECHER erzählen Kapitäne, wie es draußen im Sturm ist. Wie man Piraten abwehrt und sich im Rotlicht zurecht findet. Das ideale Geschenk für Alle, die das Meer lieben.

0 comments

Leave A Comment