TÜTE AUF BALTRUM: Der Fall Idefix

Auf einem Ferientraum wie Baltrum zu leben, bedeutet keineswegs, auf einer Insel der Seligen zuhause zu sein. Es gibt auch bei uns Dinge, die extrem deutsch sind, wie der Drang, alles und jeden mit Verboten kontrollieren zu wollen. Als wir das „Skipper´s Inn“ bauten, gingen insgesamt 41 Anzeigen meiner lieben Nachbarn ein. Meist Leute vom Festland, die Wochenenden in ihren Eigentumswohnungen verbringen und sich von Lärm und Staub belästigt fühlten. Weil aber noch niemand eine lärm- und staubfreue Baustelle erfunden hat, wusste ich nicht so recht, was ich tun sollte.

Absurd wurde es, als die Kripo anrückte, weil jemand (anonym) angezeigt hatte, dass ich angeblich „kobaltbelastetes Material“ im Fundament vergraben hatte. Es handelte sich um einige Badezimmerkacheln, die ich als Freundschaftsdienst für einen anderen Nachbarn in die Grube geworfen hatte. Ich sagte: „Okay, reißen Sie alles ab! Machen Sie den Boden auf! Aber: Sollten Sie nichts finden, wird das alles teuer, sehr teuer.“ Fortan herrschte Ruhe.

 

Dass mein Hund Idefix, ein furchterregender Malteser-Chichu von bestimmt vier Kilo Streichelgewicht, ein Fall für die Baltrumer Gefahrenabwehrverordnung wurde, hatte ich nicht zu träumen gewagt. Im Brief des Ordnungsamtes stand es so:

„Trotz Kenntnis haben Sie am 22.4. gegen 08.30 Uhr ihren Hund unangeleint im Kreuzungsbereich Hotel Fresena laufen lassen (…). Dies stellt einen Verstoß gegen §7 i.V.m. §11 der Baltrumer Gefahrenabwehrverordnung (BGefAVO) dar. Als Bürgerin der Insel ist Ihnen die Problematik bekannt!“

 Zuerst schmunzelte ich, als Bürgerin der Insel. Statt 20 Euro Verwarngeld zu bezahlen, schrieb ich unter dem Punkt „Angaben zur Sache“ auf die Rückseite: „Die Tat wird bezweifelt. Bitte entsprechende Lichtbild vorlegen, das die Anschuldigungen beweist.“ Über die Fragen, wer mich a) in gekonnter Stasi-Manier angeschwärzt hatte und warum man b) beim Amt anonymen Anzeigen in dieser Form nachging, mochte ich nicht nachdenken. Schlechte Energie lohnt sich nicht. Ich dachte, der Fall Idefix sei mit meinen launigen Zeilen erledigt. Um das klarzustellen: Dass während der Hauptsaison Dobermänner frei herumtollen, will niemand. Ich verstehe den Sinn von Anleinpflicht. Aber darf man deswegen morgens früh auf einer völlig menschenleeren Straße einem Hund im Handtaschenformat nicht ein wenig Bewegungsspielraum lassen?

tüte-boot3-Kopie.jpg

Als ich wenig später wegen einer anderen Angelegenheit ins Amt musste, stellte ich fest, dass ich gewesen naiv war. Der Beamte sah mich, regte sich fürchterlich auf, kläffte und bellte etwas von Gefahrenabwehr, von Ordnungsbußen und Gerichtskosten und einem anderen Fall, in dem ein Baltrumer Hotelier schwer zur Kasse gebeten worden war. Ich überlegte einen langen Moment, ob ich als Don Tüte gegen diese menschliche Windmühle reiten sollte. Ich ließ es sein und zahlte. Die Anzeige hängt seither im Treppenhaus des „Skippers“, vor dem Herren-WC. Sie bescherte uns einige Wochen später immerhin einen der herzhaftesten Lacher. Ein Gast, ein junger Kerl, kam von der Toilette. Er sah empört aus, kramte in seiner Hosentasche und knallte einen 20 Euro-Schein auf den Tresen.

Dazu stieß er einen Ruf aus: „Lasst ihn laufen! Freiheit für Idefix!“

„Tüte“ Schmiegel, Jahrgang 1965, ist gelernter Architekt, ehemaliger Surflehrer, Harley-Fahrer, Johnny-Cash-Fan und Betreiber des „Skippers Inn“ auf Baltrum.

 

35 comments

... Heike, die Komplimente gebe ich 1 zu 1 zurück. Und wann "meets Epe Baltrum" ???
Tüte on Mrz 15 2013
Mensch, ist ja ganz schön was los da auf der Insel. Wird Zeit, dass ich mir selbst mal wieder einen Eindruck verschaffe, was sich alles so getan hat in den letzten Jahren. Das letzte, an das ich mich erinnere, ist eine Hochzeit mit viel zu viel braunem Tequila. Ich glaube, der Zimt und die Orangen waren damals schlecht! Als Bürgerin der Insel scheinst du dich ja ganz gut eingelebt zu haben. Ein Haus, eine Kneipe, Ärger mit den Behörden, eine Frau, ein Hund.....(ein Boot? Kinder??) Jemand wie du sollte sich auf jeden Fall vermehren! Ich mag unangepasste, dickköpfige Menschen. Auch wenn es manchmal schwierig ist, mit ihnen zusammenzuarbeiten. Ich spreche da aus Erfahrung! (hi,hi) Sag mal, fallen dir eigentlich immer noch so viele Handy´s aus der Hemdtasche ins Hafenbecken?? Ach Christof, ich mag dich. Du warst mir schon immer der Liebste unter den Chef´s, die ich bisher hatte. Mach weiter so...Ich bin heute mein eigener Chef!! Liebe Grüße aus dem beschaulichen Epe...
EhemaligeLieblingssekretärinHeike on Jan 25 2013
Idefix ist schlau! Im Sommer schlich er oft durch die Dünen. Da dort bekanntlich das Betreten verboten ist, konnte ihn dort auch kein menschliches Wesen erwischen, bestrafen oder gar einlochen!
Hab da mal ne Frage on Jan 24 2013
Hallo Tüte, denk dran: Diskutiere nie mit einem Idioten, erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung
Wolfgang on Jan 22 2013
lasst uns doch alle gemeinsam die menschen bedauern, die kein inspirierendes eigenes leben haben und sich deshalb am leben anderer schadlos halten müssen:-) unentspannte, gelangweilte, neidische hundeüberwacher, kachelentsorgungsbeobachter, autoschilderaufschreiber und was sie noch so alles an jobs haben. so ein armes leben muss schrecklich sein. sie haben mein tiefstes mitgefühl. lg
Andrea on Jan 19 2013
Hallo Tüte, wie konnte ich das nur vergessen: der "Denunzianten-Whisky" ist schon abgefüllt, am 15.03.2013 ab 16.00 Uhr wird er Dir überreicht! Ich hoffe, das dann auch Idefix zur Überreichung des Schinkens anwesend sein wird! Wir freuen uns auf ein schönes Wochenende! Gruß aus Stadthagen Gaby & Jörg
Jörg on Jan 18 2013
Hallo, hier noch einmal Norddeutsche Tiefebene! Bei unserem jährlichen Neujahrsgespräch in der Nachbarschaft kam eine ganz andere Version auf den Tisch: Es geht gar nicht um Idefix! Es geht darum, die chronisch leere Gemeindekasse zu füllen! Es müssen alle möglichen Gesetzte und Vorschriften durchforstet werden um unentdeckte Geldquellen zu schaffen! Ich kann mir vorstellen, dass Idefix demnächst durch eine "Freilauf-Flatrate", welche vom Herrchen zu begleichen ist, ermuntert wird, öfters mal die Freiheit zu genießen. Alle Hunde mit Flatrate bekommen das rechte Ohr grün gestrichen, für eine Saison-Flat macht man das linke Ohr gelb! So kannst du dich vom schlechten Gewissen freikaufen und die Gemeindekasse bekommt den erwünschten Zuwachs. Gruß an Dornröschen!
Jack Sparrow on Jan 16 2013
Ihr Lieben, hier wird ja wohl mit behördlichen "Kanonen" auf süße vierbeinige "Spatzen" geschossen!! Falls Idefix von der Insel verbannt wird - ich adoptiere ihn sofort. Welch ein Spaß - aber wohl nur für uns Leser. Viele Gruesse Angelika aus Bonn
Angelika Stender on Jan 15 2013
Moin Tüte, danke für die tolle Geschichte. Ich habe das Schreiben auch schon live im Skippers Inn gelesen. Ich habe auch jedes Jahr Angst vor Idefix - dem "Monster" von Baltrum - ein echter Kampfhund - er kämpft mit der Müdigkeit. :-) Bestell´ viele Grüße an Sandra und Dein Team vom Skippers Inn - bis bald auf Baltrum - meiner großen Liebe in der Nordsee. Frank
Frank J. Bündgen on Jan 14 2013
Lieber Tüte, na dann : frohes neues Jahr ;-) !!! Behandelt die Baltrumer Gefahrenabwehrverordnung eigentlich auch die Gefährdung durch Baltrumer Behörden bzw. deren geistig angeleinter Vertreter? Eigentlich wäre das ja mal wieder ein Fall für "SternTV" o.ä. Viel zu schade, um "nur" dieses Forum zu erheitern! Na(r)zistisch geprägtes Denunziantentum sowie anti-canides Verhalten findet man häufig bei Menschen, deren eigenes Leben so fürchertlich langweilig ist, deren Selbstbewusstsein kaum vorhanden oder aber unbegründet übersteigert ist oder aber bei Personen, die ihren IQ der Raumtemperatur anpassen....(is Winta oda??). Da Du -lieber Tüte- eben so (liebenswert) bist wie Du bist gehe ich davon aus, dass ihr mit Idefix noch viel Freiheit genießen werdet! Bis bald auf Baltrum (ich kann ja unseren Monty + 20 Euro mitbringen...) Grüße aus der alten Heimat... Petra
Petra Schulte Mesum on Jan 14 2013
Hey Gaby und Jörg, die Verfehlung haben Idefix und ich gemeinsam begangen. Jetzt die Frage: Warum bekommt mein Kumpane "Amtsschimmel-Schinken" und ich geh leer aus? Vielleicht einen "Denunziaten-Malt" ??? Gruss nach Germany.
Tüte on Jan 14 2013
Gerne waren wir bislang auf Baltrum zu Gast, doch jetzt müssen wir stark überlegen, ob wir das weiterhin vertreten können. Diese Verfehlung von Tüte und Idefix grenzt ja schon an schwerst kriminelle Machenschaften. Mir fällt da nur mein Lieblingsspruch ein: " Schade, das die Klugen so voller Zweifel und die Dummen so selbstsicher sind!" Ich jedenfalls werde Idefix ein schönes Stück "Amtsschimmel-Schinken" bei unserem nächsten Besuch mitbringen! Bleibt wie Ihr seid!
Jörg & Gaby on Jan 14 2013
... hab ich per E-Mail bekommen: Moin Tüte, wir haben zu keinem Zeitpunkt mit Euch darüber geredet - aber jetzt muss es einfach raus. Beate und ich hatten schon immer den Eindruck, dass es sich bei Idefix - trotz seiner herzzerreißenden Show, die er vor Stammgästen des "Skipper's Inn" (aus kommerziellen Gründen) abzieht - in Wirklichkeit um eine brandgefährliche Bestie handelt. Wir haben immer gezittert, wenn dieser "Wolf im Schafspelz" uns begegnete - insbesondere die Kinder. Insofern kann ich die Inselverwaltung nur zu gut verstehen. Hier muss dringend etwas geschehen. Vielleicht solltet Ihr Idefix nach Norderney verfrachten. Wenn dann dort die Insel evakuiert werden muss, könnte ggf. Baltrum davon touristisch profitieren. So könnte "Idefix" den Baltrumern letztlich doch noch dienlich sein.
Tüte on Jan 13 2013
Hey Sandra - das ist ja mal ne coole Idee. Vielleicht binden wir Idefix ein Mini-Whiskyfass um - da können die Leute Geld reinstecken wenn seine Zeit abgelaufen ist und Ihm noch ein paar Minuten gönnen. ... oder ich frag mal nach ner Flatrate nach.
Tüte on Jan 13 2013
Unfassbar, es gibt leider immer noch Menschen die von außen in eine Gemeinde eindringen und dann meinen gleich den Chef spielen zu müssen. Anstatt sich über Baustellenlärm aufzuregen, sollten diese Leute mal mit einem Müllsack bewaffnet am Baltrumer Strand und durch die Dünen eine Runde drehen. Da liegt haufenweise Strandgut und Müll. Soetwas bringt mehr Unruhe auf Baltrum als eine Baustelle und ich bin mir sicher, wenn diese Menschen am Festland ihre Häuser ausbauen wollen, sind sie sicher auch nicht erfreut darüber, wenn es dann plötzlich Klagen deswegen hagelt. Wie heisst es so schön, wenn du wo zu Gast bist, verhalte dich dennoch immer so respektvoll, wie du willst, dass sich deine Gäste bei dir benehmen. Noch trauriger ist die Sache mit Idefix. Der kleine "Kampfhund" ist so verschmust, dass man sich bei seinen Zuwendungen eindeutig "blaue Flecken" holt. Ist der Sinn einer Insel wie Baltrum nicht auch, der Natur noch die Freiheit zu schenken und mit ihr zu Leben, wo doch die Menschen am Festland schon genug Zeit damit verschwenden sich die Natur zu eigen zu machen. Wir wollen Idefix Freigänge unterstützen und wenn wir das nächste Mal bei Tüte, Sandra und Idefix zu Gast sind, bringen wir als Mitbringsel eine Spendenbox unter dem Motto "Ostfriesische Gesellschaft zur Rettung von Idefix' Freiheit" mit. Hier heißt es also nicht "Free Willy" sonder "Free Idefix" und ich bin echt der Meinung man sollte eher bissige Nachbarn an die Leine nehmen.... Tüte macht das mit den Blogs so toll, man spürt wieder richtig auf der Insel zu sein. Weiter so Grüße aus Wien Sandra uns Rene
Sandra Schauer on Jan 13 2013
Alle Kommentare dem kleine Star vorgelesen. Ide Che Guevarafix gibt für die Kommentare einen aus Cheffe`s Brennivinpulle aus. ... er genießt den Winter ohne Leine - herrlich anzusehen.
Tüte on Jan 13 2013
... danke nach Brasilien. HP - du machst deinem Namen und vor allem dem Schild an Tisch 11 alle Ehre :-)
Tüte on Jan 13 2013
Moin Tüte, ... und da wollte ich Dich mal besuchen, die Insel knnenlernen und mit Dir abends einen Single Malt genießen und dann solche "Inselgeschichten". Das ist mir dann doch zu gefährlich mit wilden Bestien, kontaminierter Erde und unberechenbare Behörden - dann fahr ich doch lieber ins DschungelCamp ;-)) Beste Grüße Matze
Matthias on Jan 13 2013
Selig sind die Bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer mehr. Eigendlich habe ich immer geglaubt, dass auf Baltrum alles etwas gelassener von statten geht. Ich freue mich jedes mal auf dieser Insel den sogenannten Altagszwängen zu entfliehen. Leider gibt es in Deutschland anscheinend keinen Ort und sei er noch so klein, wo nicht der "Tüchtige Amtmann" um seine Daseinsberechtigung kämpfen muss. Wer schreibt, der bleibt. Bis bald und immer locker bleiben.
Andreas der Förster on Jan 12 2013
Hallo Ihr Lieblings-Hochzeitsveranstalter :-) Was Euch passiert ist ja nicht wirklich typisch für Baltrum, sondern ein liebgewonnener Volkssport von Neidern fast überall in unserem Kulturkreis. Es gibt immer und überall wenigstens eine(n), der entweder von krankhaftem Egoismus geprägt oder wenistens missgünstig jedem gegenübersteht, der Erfolg hat, auch wenn dieser durch harte Arbeit erzielt wird. Wir sind uns jedoch sicher, die Mehrzahl derer, die Euch kennen, freuen sich mit euch über "Dornröschen" und haben, ob Urlauber oder Insulaner, wirklich keinen Platz für "schlechte" Energie sondern tanken auf der Insel und ganz speziell bei euch die "gute". Wir umarmen euch und freuen uns schon auf ein Wiedersehen in Kürze ! Antje, Phil und Stefan
Die Luxembourger on Jan 11 2013
Danke an Euch alle für die Kommentare!
ankerherz on Jan 11 2013
Lieber Tüte, nicht wundern, nur staunen...wer weiß, wozu Idefix letztlich alles fähig ist...:-)) Dein Don Quijote-Bild gehört definitiv zu meinen Lieblingsbildern und auch ich muss mich ein um's andere Mal bremsen, Rosinante im Stall zu lassen, obwohl das Schlachtroß schon mit den Hufen scharrt! Am Ende sind es immer nur Windmühlen und keine Riesen.... Wenn ich mir einen wohlmeinenden Ratschlag erlauben darf: Ein guter Islay Single Malt am Abend hilft zuverlässig (auch rückwirkend), den Blick zu schärfen und neue Kräfte zu sammeln - walk on! Bis bald auf meiner Trauminsel Michael
Michael aus dem Taunus on Jan 11 2013
Tüte, du weißt doch, "Gott sieht alles, die Nachbarn sehen mehr"! Zum Fall Idefix muß ich dir sagen, hast du noch Glück gehabt, daß dieser gefährliche Kampfhund keinen Maulkorb tragen muß! Der Unterschied zwischen Geist und Dummheit ist, daß der Geist Grenzen hat! Gruß aus Delmenhorst Bernd
Bernd on Jan 11 2013
Feige Schmalspursprinter gibt es leider überall auf der Welt. Nach meiner Erfahrung sollten die zuerst mal vor Ihrer eigenen Tür kehren weil gerade diese „Art von Menschen“ selbst in Ihrer selbstherrlichen Art und Weise im verborgenem den größten Dreck am stecken haben. Leider ist nicht zu erwarten dass diese Mutanten der Menschheit aussterben werden. Sie werden weiterhin beharrlich versuchen das Glück der Erde und auch Ihr persönliches in der Zukunft zu unterdrücken. Nur zu gut dass es eine solche Frohnatur wie Tüte gibt, welcher auf seine Weise dazu beiträgt das diese Wesen nicht zu übermütig werden.
HP Schnicke on Jan 11 2013
Toller Artikel, deswegen sind wir so gerne bei Tüte im Skippers Inn, denn da wird einem nie langweilig und man das Leben so richtig bei cooler Musik genießen!!! Tüte tolle das es dich gibt!!! Du bleibst und bist ein ORIGINAL!!!
Boogielicious / David Herzel on Jan 11 2013
Das ist ja mal garnicht zu glauben, dass man so einen kleinen Hund am Morgen auf einer menschenleeren Straße nicht frei rumlaufen lässt.. Doch der Gast hat es richtig gemacht :) "Lasst ihn laufen! Freiheit für Idefix!" :)
maxime on Jan 11 2013
Das ist der Neid auf jemanden, der etwas bewegt auf der Insel. Und die " kleine Bestie" ist echt niedlich. Weiter so! lg Jörn
Jörn Fiebelkorn on Jan 11 2013
Ja das Leben eines so Kampfeslustigen Hundes sollte man auch einschrenken, ich bin schon seit jahren auf Baltrum und immer wieder muß man sich doch fragen wie kann ich mir das Leben und das der anderen etwas schwieriger gestalten nach dem Motto freedom for ,, Idefix '' soo long bis bald auf Baltrum THE ROCK
Harley Hauni on Jan 11 2013
Tja, ich kenne ja auch diese extrem gefährliche Bestie und wechsel immer die Straßenseite, wenn ich diese Bestie sehe! :-) Das ist doch typisch Schuldbürger, oder??? Aber als nicht wahrer Insulaner hat man ja immer seine Nachteile, die sicherlich erst nach der 4. Generation langsam in Vergessenheit gelangen! Ich persönlich hatte bisher zum Glück noch nicht solche Probleme mit Ämtern!!! Kopf hoch und bau doch schon mal die Lanzen für den Kampf mit den Windmühlen! Du wirst sicher nicht alleine den Kampf antreten müssen, sondern wirst viele Kampfgefährten bekommen! Also, Strandgut sammeln und Lanzen bauen! Oder ist das auch verboten???
(Alfred) Markus on Jan 11 2013
Da ich schon des Öfteren das Treppenhaus des Skippers Inn durchstiegen habe, ist mir dieses Schreiben wiederholt unter die Augen gekommen. Eine Frage habe ich mir dann jedes Mal gestellt: Gibt es auch eine Verordnung für Pferde? Denn hier gilt es wohl den „Amtsschimmel“ an die Leine zu nehmen.
Schmidt on Jan 11 2013
Sehr geehrte Frau Tüte, sie sehen mich bestürzt ob Ihrer fehlenden Einsicht. Muss das Monster denn erst einen ganzen Schulbus (die ja auf Baltrum recht rege verkehren sollen) reissen, bevor Sie sich über die Gefahren im Klaren sind? Ein weiteres unberechenbares Risiko birgt meiner Ansicht nach die Tatsache dass ihr Hund offensichtlich durchgehend alkoholisiert ist. Warum mussten Sie sich auch ausgerechnet einen Malteser-Chichu zulegen? Unverantwortlich.
Angstbürger on Jan 11 2013
Ist schon richtig - Gefahren müssen abgewehrt werden. Wenn die Gefahr von Lebewesen ausgeht, ist ein Anleinzwang durchaus berechtigt. Dabei sollte es gleichgültig sein, ob sie vier oder nur zwei Beine haben! Aber was ist den eine Gefahr? Wir fahren seit Jahren nach Baltrum, zunächst mit meiner Tochter, aber jetzt, wo sie älter wird will sie ihre eigenen Wege gehen. Aber eines hat sie noch nie vergessen: jedesmal, wenn ich mit meiner Frau Richtung Skippers fahre, gibt sie immer Grüße für Idefix mit. Gefahr? Für wen? Der liegt unter seinem Tisch und freut sich über jeden, der ihn auch nur anspricht! Aber mal unter uns: man sagt, dass es Tiere ihrem Herrchen gleichtun und was soll denn so ein kleines Häufchen guter Laune machen, wenn sein Chef hinterm Haus eine private Atommüll-Deponie errichtet? Er will zumindest auch einen Akteneintrag haben! (Grins) "Kopf hoch kleiner Wuschel, fast alle Menschen die dich kennen, mögen dich - der Rest sind Beamte! Gruß aus der Norddeutschen Tiefebene
Jack Sparrow on Jan 11 2013
Obelix würde sagen : "Die spinnen die Römer ... ähhh Behörden" .. naja auch mit "ö" ;) ... wenn du eine Bürgerin bist, gehe ich davon aus, das bei Euch der Gynozentrismus gelebt wird .. spannend ... freue mich auf meinen ersten Besuch ;)
Ralf on Jan 11 2013
Meine "Muddi" hat gerde "Der Fall Idefix" als erstes hier bei uns im Skippers` gelesen. Ihr Kommentar: "Christof, bekommst du denn keinen Ärger wenn du das schreibst???"
Tüte on Jan 11 2013
Habt Ihr im Urlaub ähnliches erlebt? Schreibt es uns! Ankerherz
Ankerherz on Jan 11 2013

Leave A Comment