UNTERSTÜTZT EUREN BUCHHÄNDLER!

Eine Buchhandlung ist mehr als ein Laden, in dem Bücher verkauft werden. Eine Buchhandlung schenkt einer Stadt ein Stück ihrer Identität.  Sie steht für Poesie und Schönheit, für Ehrlichkeit und echtes Erleben. Es mag bequemer sein, sich ein Buch vom Postboten bringen zu lassen. Aber in großen Logistikzentren am Rande von Autobahnen ist nicht die Seele der Literatur zuhause.

Unterstützt Euren lokalen Buchhändler! Denn was ist eine Innenstadt ohne Buchhandlung? Genau. Deshalb stellen wir von nun an Kollegen vor, die besonders engagiert bei der Sache sind. Alle Internet-User und unsere 72.000 Facebook-Freunde bitten wir:

Empfehlt uns den Buchhändler Eures Herzens! Schlagt sie uns vor & erzählt von Ihnen!

Wir von Ankerherz haben ein Herz für die Helden des Alltags. Buchhändler gehören dazu.

 

TEIL 3: SABINE STIEHLER, „Logbuch Literatur & Design“, Bremen

Teil3 Logbuch Bremen

Mehr als 1200 „Gefällt mir“ hat unsere Facebook-Aktion nach zehn Tagen eingesammelt – und uns erreichten auch per Mail viele Vorschläge, wen wir als Buchhändler mit Ankerherz vorstellen sollen. Das freut uns – weiter so!

In der Bremer Überseestadt, einem modernen Quartier im alten Hafen, sorgt eine kleine Buchhandlung für großes Aufsehen. Gleich drei Facebook-Freunde empfahlen Sabine Stiehler, Jahrgang 1967, die sich mit ihrem Laden im Port 3 selbstständig gemacht hat.

„Eine gute Buchhandlung überzeugt durch persönliche Ansprache. Die Bindung an den Kunden ist elementar wichtig. Mein Mann ist Grafikdesigner, ich habe Schriftsetzerin gelernt – und wir begeistern uns schon immer für schön aufgemachte und gestaltete Bücher. Das Papier, das Material, die Anmutung sind uns wichtig. Ohne hier schleimen zu wollen, passen die Bücher von Ankerherz exakt auf diese Beschreibung.

2012 haben wir den Laden eröffnet, 40 Quadratmeter klein. Unsere Kinder sind nun schon groß und unser Sohn hilft zwei Mal in der Woche mit. Dass eine Buchhandlung in diesen Zeiten nicht vergnügungssteuerpflichtig ist und man damit keine Reichtümer anhäufen kann, war uns von Anfang an klar. Aber es läuft gut, wenn auch in der Überseestadt mehr los sein könnte. Die Bremer sollten ihren alten Hafen mehr entdecken! Einen Wunsch hat sich mein Mann vor einem Jahr erfüllt: Wir haben den Sprecher Christian Brückner zu einer Lesung eingeladen. Ein großartiger Abend.“

„Logbuch“ ist die „kleinste Buchhandlung im kleinsten Bundesland“, schreibt das Ehepaar Stiehler augenzwinkernd auf der eigenen Facebook-Seite. Umso bemerkenswerter, dass sie beim Deutschen Buchhandlungspreises als einer der „Top 100“-Läden des Landes ausgezeichnet wurde. Bravo nach Bremen!

 

Teil 2: MARTINA BERGMANN, Buchhandlung Bergmann, Borgholzhausen (NRW).

Aktion_Bergmann

Von der Reaktion auf den ersten Blog sind wir ganz überwältigt. Über Facebook und per Mail erreichten uns mehr als 100 Vorschläge von Lesern, die ihren Buchhändler mögen und empfahlen. Herzlichen Dank – und macht weiter so!

Ein Name tauchte gleich drei Mal auf – was besonders erstaunt, denn die Buchhandlung von Martina Bergmann liegt in Borgholzhausen, knapp 9000 Einwohner im Teutoborger Wald. Ein beschaulicher Ort, Bauernland. Hier lebt eine junge Buchhändlerin seit Jahren ihren Traum. Martina Bergmann, Jahrgang 1979, hat sich nie von ihrem Weg abbringen lassen.

 

„Eine gute Buchhandlung hat eine Meinung. 95 Prozent der Bücher in meinem Sortiment suche ich aus. Ich möchte unabhängig sein von den großen Sellern, aber klar, die habe ich auch. Im Mittelpunkt steht mein Kunde. Meinem Kunden soll geholfen werden, er soll zufrieden sein – und das funktioniert. 2009 habe ich mich selbständig gemacht, inmitten der Krise. Einige dachten vermutlich, ich spinne und halte kein halbes Jahr durch. Schon als Schülerin arbeitete ich in einer Buchhandlung und wollte eine Lehre antreten. Mein Vater sagte: „Kind, das ist brotlos.“ Ich machte das Abi, lernte bei Rowohlt und studierte in Berlin. Die Selbstständigkeit, kreditfinanziert, war nicht immer leicht, das kennt jeder Unternehmer. Einmal wurde meine Hausbank richtig nervös, und noch nervöser, als ich einen Blog darüber schrieb, wie es ist, wenn einem den Geldhahn zugedreht wird. „Sind Sie wahnsinnig“, wurde ich gefragt. Ja, vielleicht. Neben der Buchhandlung betreibe ich einen Verlag, der regionale Titel verlegt, Heimatdichter und Geschichten aus der Region. Ich liebe meinen Beruf.“

Die Buchhandlung Bergmann ist eine kleine Buchhandlung mit knapp 45 Quadratmetern. Martina Bergmann beschäftigt zwei Mitarbeiter. Ihr Veranstaltungen sind in der Region bekannt.

 

TEIL 1: KNUD HARMS, Dr. Götze Land & Karte, Hamburg

„Eine gute Buchhandlung zeigt Profil. Sie legt ihren Kunden Dinge ans Herz. In einer guten Buchhandlung werden die Leser beraten. Für mich ist ein Buch wie ein Freund, der einen begleitet und Geschichten erzählt. Zum Beruf kam ich durch einen Zufall, während meines Studiums der Ozeanographie. Ich habe eine Vorliebe für Karten und jobbte als studentische Hilfskraft. Fünfzehn Jahre ist das nun her. Unsere Buchhandlung liegt direkt an der Hamburger Binnenalster, um die Ecke vom Rathaus. Zu unserer Kundschaft gehören viele Bewohner der Innenstadt, am Wochenende sind aber auch Gäste aus dem Umland und aus der ganzen Welt zu Gast. Im weiten Umkreis bekannt ist unsere Veranstaltungsreihe, die mir auch den schönsten Moment meines Beruflebens bescherte: Als Albertus Akkermann, der Wattführer mit dem Akkordeon, an einem Abend über das Meer „Weil du ming leevsten büst“ spielte, waren alle sehr gerührt. Wir Hamburger sind normalerweise ja nicht so emotional.“

Knud Harms, Jahrgang 1976, ist in der Hansestadt geboren. Der Familienvater (zwei Kinder, das Dritte ist unterwegs) lebt in Hamburg.

Dr. Götze Land & Karte ist ein Traditionshaus in der Hamburger Innenstadt. Knapp 50.000 Titel sind auf 500 Quadratmetern vorrätig. Die Buchhandlung beschäftigt 14 Mitarbeiter.

 

Vorschläge? Schickt sie einfach an: info(at)ankerherz.de // Stichwort: Buchhändler mit Herz

 

 

1 comment

Ach ja, ich kann mich nur zu gut an meine ersten Flaschenpostabwürfe erinnern. :-) Ich glaube, da sind wir doch irgenwie ähnlich... Zu den Flaschenpostrekorden gibt es inzwischen ein Update: https://flaschenposten.wordpress.com/2015/08/21/break-this-bottle-rekord-flaschenpost-vollendet-ihre-reise-wie-vorgesehen/
Peter on Okt 09 2015

Leave A Comment