Warum Bücher von Ankerherz nix mit dem Zeitgeist zu tun haben

Wir freuen uns natürlich immer, wenn Bücher von Ankerherz besprochen wird. Diese Rezension aber ist besonders. Unter der Zeile „Echt lesenswert“ schreibt der „Stern“ in seiner Sonderbeilage Nordsee: „Wir wünschen jedem Nordsee-Urlauber nur das allerbeste Wetter. Wenn es nun mal nicht so ist, sollte man dieses Buch zur Hand haben.“

Es geht um „Orkanfahrt“. Das Buch ist das Erste, das in unserem Programm erschien. Im Jahre 2007. Mit „Orkanfahrt“ fängt unsere Geschichte an.

Was uns so freut, ist nicht nur das Lob des Rezensenten. Sondern der Umstand, dass das Buch auch noch so langer Zeit Freunde findet, was wir im Übrigen auch an den Verkaufszahlen sehen.

Bücher von Ankerherz: zeitlos abenteuerlich

Bücher von Ankerherz sollen zeitlos sein, romantisch und abenteuerlich. Alle Themen werden nach diesen Kriterien ausgewählt. Wir werden niemals Zeitgeistiges verlegen. Bücher über veganes Yoga beim Standup-Paddeln wird es nicht geben. Dafür Geschichten, von denen wir glauben, dass sie die Zeit überdauern.

 

Der Buchhandel hat sich verändert in den zehn Jahren, in denen es Ankerherz gibt. Man liest davon, dass es Millionen Leser weniger gibt, weil sich das Leseverhalten der Menschen verändert hat. Trotzdem werden jährlich mehr als 80.000 Bücher neu verlegt. Und es gibt eine seltsame Tendenz: Wie in anderen Branchen auch gibt es einen Hype um alles Neue. „Novitätengetrieben“ sei der Handel, hören wir.

Als „Sturmwarnung“ – unser bislang erfolgreichster Titel – noch in der SPIEGEL-Bestsellerliste stand und sich bestens verkaufte, bekamen wir eine Retoure. Ich wunderte mich und unser Vertrieb rief den Buchhändler an, um zu fragen, was los sei. Das Buch sei „einigermaßen alt“, hieß es. Zu diesem Zeitpunkt war es keine sechs Monate im Handel. Es ist verständlich, dass Händler wie Leser etwas Frisches lesen wollen. Doch wenn es Ausmaße annimmt, dass aktuell erfolgreiche Bücher durch die Gegend gekarrt werden, wird es absurd. Der Buchhändler hat wenige Tage später übrigens Nachschub von “Sturmwarnung” bestellt.

Mit “Orkanfahrt” fing alles an

In „Orkanfahrt“ erzählen alte Kapitäne aus ihrem Leben. Es geht um die Zeit, bevor die Schiffe mit Containern über die Weltmeere fuhren. Als Seefahrt noch Abenteuer versprach und niemand zu sagen vermochte, wie lange eine Reise dauerte. Viele der alten Seeleute sind inzwischen verstorben, wie unser Freund Charly Behrensen, der Fischer aus Cuxhaven. Seine Geschichten aber leben in unseren Büchern weiter. Sie sind nicht zeitgeistig. Sie sind von zeitloser Kraft. Deshalb: Danke für diese Rezension.

“Orkanfahrt” und die anderen Bücher von Ankerherz bekommt Ihr in jeder Buchhandlung, die diese Bezeichnung verdient – und natürlich auch hier bei uns im Online Shop.

0 comments