Warnung vor 19 Meter hohen Riesenwellen im Nordatlantik

Der Nordatlantik gilt als klassisches Schlechtwettergebiet. Besonders im Herbst und Winter fürchten Seeleute diesen Ozean. Was sich dort aktuell zusammengebraut hat, ist aber selbst für den Nordatlantik extrem und bedeutet eine Gefahr für Schiffe jeder Größe. Ein Sturm und ein Tiefdruckgebiet haben Wellenberge aufgeschoben, die nach Berechnungen des “National Weather Service” unglaubliche 19 Meter hoch sind.

Der Wetterdienst warnt zudem vor einem extrem gefährlichen Sturm, der auf einer vielbefahrenen Schifffahrtsroute zwischen Europa und Nordamerika liegt. Wind mit Hurrikan-Stärke und Riesenwellen werden erwartet.

Riesenwellen von 19 Metern

Nach Aussage der Experten könnten die Riesenwellen neue Rekordhöhen erreichen, sollte die Windgeschwindigkeit nicht abnehmen. 19 Meter entsprechen der Höhe eines sechsstöckigen Gebäudes. Dabei geht man von der durchschnittlichen Höhe der Wellen im oberen Drittel aus. Einzelne Wellen sind wahrscheinlich noch deutlich größer.

Wir wünschen allen Seeleuten eine sichere Reise und hoffen, dass alle Schiffe rechtzeitig diese Wetterwarnung erhalten haben.

Das Buch “Sturmwarnung” spielt in großen Teilen auf dem Nordatlantik. Unser Foto entstand auf dem Ozean, kurz nach dem Auslaufen aus Island, während der Skua-Tour.

Sturmwarnung im Hamburger Hafen.

0 comments