Windstärke 11! Sturmtief Yogi zieht über die Nordsee

Der nächste Herbststurm steht an: Sturmtief Yogi wird von Mittwochabend an mit Windgeschwindigkeiten von deutlich mehr als 110 km/h über die Nordsee ziehen. Gut festhalten auf den Inseln!

Für uns ist immer das deutlichste Zeichen, dass es stürmisch wird, wenn die Fähren nach Helgoland nicht mehr fahren. Donnerstag ist es soweit: kein Schiff geht auf den Roten Felsen. Grund ist Sturmtief Yogi, das mit orkanartigen Böen und Starkregen über die Nordsee ziehen wird. Der Seewetterbericht prognostiziert für die Deutsche Bucht Wellenhöhen von bis zu fünf Metern.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Sie gilt von Mittwoch 22 Uhr bis Donnerstag 11 Uhr. Sturmtief Yogi hat es also eilig und zieht schnell durch.

Wer also auf Amrum, Föhr oder Spiekeroog Urlaub macht, sollte sich warm anziehen (da haben wir ja was im Ankerherz Shop). Nur auf Helgoland bleibt es vergleichsweise ruhig? Warum: Das Auge des Sturmtiefs liegt genau über Deutschlands einziger Hochseeinsel. Donnerstag bleibt es stürmisch, anschließend „durchwachsen“, wie es von den Meteorologen heißt. Eigentlich also das perfekte Wetter für einen gemütlichen Abend auf der Couch, mit einem Buch vom Meer.

 

Am Tag der deutschen Einheit wird übrigens der nächste Sturm erwartet. Es kann also erneut eine spannende „Spucktütentour“ von uns rüber nach Helgoland geben. Wir werden hier auf der Seite berichten.

 

 

0 comments