Der Käpt´n wird 83: Happy Birthday, Kapitän Schwandt!

Kapitän Schwandt hat heute Geburtstag! Der alte Seemann wird 83 Jahre alt. Eine Gratulation für einen Freund. Von Stefan Kruecken, Ankerherz.

Wie ich den Käpt´n kenne, sitzt er heute mit einer Tasse Kaffee und einer Zigarette auf der Terrasse. 83 wird er heute, und staunt, wie er immer wieder sagt, selber darüber. Sein Lebenswandel, mehr als eine Million Zigaretten, die chronischen Krankheiten, die ihn zum Rückzug aus der Öffentlichkeit zwangen. “Alles über 80 Jahre ist Bonuszeit”, sagt Schwandt. “Es wird immer schwieriger, den Kadaver am Laufen zu halten.”

 

Sturmwarnung im Hamburger Hafen (Foto: Ankerherz)

Kapitän Schwandt: ein Leben wie ein Abenteuer

Der Kapitän hat keine Angst vor dem letzten Abschnitt seines Lebens. Er blickt mit Zufriedenheit zurück, und es ist schön, dies zu spüren. Was für ein Leben: Aufgewachsen in den Trümmern des Hamburger Stadtteils St. Georg, dann wilde Jahre auf See. Stürme, Rotlicht, ein einziges Abenteuer. Später die Karriere beim Hamburger Wasserzoll und eine ganz späte Laufbahn als Buchautor und Kolumnist. “Popstar mit 80” nannte ihn das Hamburger Abendblatt.

Sein Biographie “Sturmwarnung” stand 42 Wochen lang in der Bestseller-Liste des SPIEGEL, aber das Schönste daran waren die Reaktionen der Leser, die im Buch Halt in einer verrückten Zeit finden. Für viele Menschen, auch in den Sozialen Netzwerken, wurde Kapitän Schwandt eine Art Leuchtturm, der mit klaren Worten Haltung zeigte. Ein Kämpfer für Toleranz, für Seenotrettung, für Miteinander. Gegen den neuen Faschismus, gegen die AfD. Gegen Figuren wie Alexander Gauland, dem er vorwirft, als Mann seiner Generation und Flüchtling nichts aus der eigenen Geschichte gelernt zu haben. Für viele wurde er ein Vorbild, obwohl er eines nie sein wollte: ein Vorbild.

Was mag dem Kapitän am 83ten Geburtstag durch den Kopf gehen? Im Mittelmeer ertrinken die Menschen, erst gestern wieder mehr als 80. In einigen ostdeutschen Bundesländern steht die AfD trotz aller Menschenverachtung, schierer Dummheit und Inkompetenz in den Umfragen der Landtagswahlen bei mehr als 25%. In den Sozialen Netzwerken brodelt der braune Hass wie nie zuvor, mit Kommentaren auf Seiten wie Tagesschau, die nur eine Frage aufwerfen: Wann endlich übernimmt eine Art Online-Staatsanwalt nach dem Vorbild von Frankreich?

Seine Botschaft: nicht unterkriegen lassen

“Ich hätte nie, niemals gedacht, dass es wieder einmal so weit kommt”, sagt Kapitän Schwandt. Unterkriegen lassen will er sich natürlich nicht. Und er fordert uns alle auf, viel lauter zu werden. Im Alltag, auf der Straße, beim Bäcker, und natürlich auch in angeblich “sozialen” Medien, überall also, wo uns Rechtsextremismus, Rassismus und Hass begegnen.

Wir wünschen Kapitän Schwandt einen schönen 83ten Geburtstag! Schmök eine für uns mit!

0 comments