Flaschenpost am Strand: eine Stadt sucht jetzt ein Mädchen

Was für eine romantische, kleine Geschichte….

Im Sommer 2016 geht ein Ehepaar aus Herrenberg (Kreis Böblingen) an einem einsamen Strand von Korsika spazieren. Sie finden eine Flaschenpost, darin: eine Kinderzeichnung. Das Bild zeigt eine Sonne, Boote, ein Auto mit großer Felge und ein Mädchen, das einen Hund namens „Volia“ ruft. „1998 Angelina aus Lörrach“, steht darunter. In Meer geworfen hat sie die Flaschenpost auf Elba. Von Elba bis zur Nachbarinsel Korsika sind es knapp siebzig Kilometer Luftlinie. Von Lörrach nach Böblingen übrigens 204.

Flaschenpost: Die Suche nach der Absenderin

Der Finder der Flaschenpost, 59, ist seither auf der Suche nach „Angelina“, die heute Mitte 20 sein dürfte. Im Februar dieses Jahres bat er die Stadtverwaltung von Lörrach um Hilfe. Doch in den Daten des Einwohnermeldeamtes konnte man keine Spur finden. Nun hat die Stadt einen Aufruf auf Facebook gestartet.

Wie schön wäre es, wenn diese Geschichte fast zwei Jahrzehnte später ein Ende findet. Die Flaschenpost eines Mädchens aus Lörrach, eingeworfen auf Elba, die ein Ehepaar aus Böblingen auf Korsika fand…

Update, 11. Oktober, 13 Uhr: Wie die Stadtverwaltung Lörrach mitteilt, konnte “Angelina” durch die große Suche in den Sozialen Netzwerken inzwischen gefunden werden. Die junge Frau möchte aber “anonym” bleiben.

 

Meeresbücher von Ankerherz.

Wir erzählen die schönsten Geschichten des Meeres. Mit Menschen, die sie wirklich erlebt haben. Schaut Euch hier im Shop um! Wir versenden ohne zusätzliche Kosten.

0 comments