Im Seenebel am Strand – wenn die Nordsee verschluckt wird

Im Seenebel am Strand – habt Ihr so etwas schon erlebt? Vor einigen Monaten gingen wir am Strand von Vlieland spazieren, als Nebel wie eine dichte Wand über die See heraufzog. Es sah aus wie eine große, graue Wolke, die alles einhüllte: Dünen, den Sand, die See. Wenn Seeleute von “dicker Suppe” sprechen, versteht man danach besser, was sie meinen. Die Sicht: nur wenige Meter. Alles fühlte sich an, wie in einer Welt aus Watte. Selbst Rufe schienen zurückzuhallen. Draußen tutete das Horn eines Schiffes. Irgendwie unheimlich, aber auch gemütlich…

Nordsee im Winter – das einzig Wahre

Die Nordsee im Herbst & Winter ist sowieso das einzig Wahre. Dann sind die Strände weit und leer, der Wind fegt über die Dünen und am liebsten möchte man immer weiter gehen. Jackenkragen hoch, Mütze auf – immer weiter am Strand entlang, wo es so gut nach Salzluft und Seetang riecht. Und hinterher dann eine Tasse Tee oder einen Grog… 

Alles, was Ihr für einen Spaziergang am Strand braucht, findet Ihr hier bei uns im Shop. Viel Spaß beim Stöbern!

 

0 comments

[…] Seenebel, das alles kannte ich. Doch Eisgang auf der offenen Nordsee, das war neu. Die Insel kam in Sicht, […]
Die schönsten Momente: Als die Nordsee ein Eismeer war on Dez 11 2018
[…] Seenebel, das ist alles bekannt. Doch Eisgang auf der offenen Nordsee, das habe ich selten erlebt. Weil der […]
Die Nordsee als Eismeer - ein kalter Tag am Strand on Mrz 03 2018