IM STURM VOR KAP HORN – mit Axel Prahl

Die Drake-Passage, das Seegebiet zwischen der Südspitze Südamerikas und der Antarktis, gilt als das gefährlichste Seegebiet der Welt. An 300 Tagen im Jahr wird Wind in Sturmstärke gemessen, wo Südatlantik und Pazifik aufeinanderprallen. Der Wind schiebt Wellen von zwanzig Metern und mehr auf, und eine weitere Gefahr sind die Eisberge, die aus der Antarktis hinauf treiben. Selbst große Schiffe versuchen, dieses Gebiet zu meiden.

Als ich dieses Video sah, musste ich an unsere Reise um Kap Horn und in die Antarktis denken – die wir nach unserem Buch “Sturmkap” mit Kapitän Jürgens und Axel Prahl unternahmen. An Bord der “MS Deutschland”, dem legendären ZDF-“Traumschiff”. Wir sahen Eisberge, erlebten einen Wetterumschwung im Krater von Deception Island und sahen Pinguine auf einer großen Eisscholle. Wir Kap Horn erlebten wir einen Morgen, den niemand von uns jemals vergessen wird.

Auf der Rückreise aus der Antarktis, Kurs Buenos Aires, erwischte uns ein schwerer Sturm.

Ein Video unserer Reise um Kap Horn.

Nach Einbruch der Dunkelheit erreicht der Sturm Stärke zehn bis elf, und wir versammelten uns im “Alten Fritz”, der Bar auf Deck 7. Einige Biere später suchten wir eine Tür – und erlebten den Sturm hautnah. Ein Sturm dieser Stärke auf See ist anders als an Land. Es ist wie ein Wesen, das brüllt und schreit, ein wildes Tier, das einem Angst einjagt. Wir hangelten uns eine Reling entlang.

Die “MS Deutschland” hob sich, senkte sich – und dann ging eine große Welle auf uns nieder. Nass bis auf die Haut, aber glücklich taumelten wir ins Innere zurück.

 

STURMKAP – um Kap Hoorn & durch den Krieg” – gibt es in jeder gut sortierten Buchhandlung und natürlich auch bei uns im Shop.

 

0 comments

Leave A Comment