Mit der Fähre nach Island: die Skua-Tour von Ankerherz

Wir zählen schon die Tage rückwärts: Im Januar startet die nächste Skua-Tour von Ankerherz. Mit der Fähre fahren wir vom Norden Dänemarks aus über die Färöer nach Island. Nordatlantik, Nordlichter, Abenteuer – wir freuen uns drauf!

Wer mitkommen möchte, sollte besser seefest sein. Der Nordatlantik im Winter ist ein besonderes Seegebiet. Wild, majestätisch und rau. Es ist ein besonderes Erlebnis, mit der Fähre nach Island zu reisen. Zum ersten Mal machten wir die Reise auf der “Norröna”, als wir mit Kapitän Schwandt an seiner Biographie “Sturmwarnung” arbeiteten. Wir wollten dort unterwegs sein, wo der alte Seemann viele Stürme erlebte. Das hat wunderbar funktioniert.

Mit der Fähre nach Island

Diese Reise brannte sich wegen ihrer Schönheit und der Naturerlebnisse ins Gedächtnis ein. Daraus entstand die Idee, sie für Gäste anzubieten. Wir benannten sie nach der Skua, der großen Raubmöwe des Nordatlantiks. 2018 und 2019 gab es die Skua-Tour – und begeisterte Teilnehmer. “Es war die schönste Reise meines Lebens”, hörten wir einige Male. Mitreisende schrieben auch schöne Blogs von Bord, und Fotografen freuten sich über Motive in der Welt der Wikinger. Im vergangenen Jahr erlebten wir sogar Nordlichter an Deck. Ein Ereignis, das niemand vergessen wird.

Wer den rauen Norden mag, der wird unsere Skua-Tour lieben. Es ist unbeschreiblich schön, das Feuer des Leuchtturms im Norden von Shetland in der Dämmerung zu sehen. Den Sturm zu erleben. Zu beobachten, wie eine Schneewolke hinter dem Schiff herzieht und es dann einhüllt. Seefahrt ganz pur, mit einer Gruppe von freundlichen Menschen, die das Meer lieben.

Erster Hafen ist die verträumte Hafenstadt Torshavn auf den Färöer, die wir mit einer Exkursion erkunden. Ziel der insgesamt achttägigen Reise ist Seydisfjördur, das tiefe Fjord der Feuerstelle im Osten Islands. Ein wilder, verwunschener Ort am Ende der Welt. (Zum Reisebericht 2019 bitte hier entlang.) Die Reise selbst ist das Ziel: An Bord gibt es Lesungen, Musik, wir singen gemeinsam und hören einem erfahrenen Kapitän zu, der die Skua-Tour begleitet. 2020 wird dies Kapitän von Staa aus Cuxhaven sein, der jahrzehntelang einen Trawler unter Island und Grönland fuhr.

Die Skua-Tour von Ankerherz

Wir sind unterwegs auf der Fähre “Norönna”, die extra für den Nordatlantik gebaut wurde. Sie ist eine Art Versorgungsader der Menschen auf den Färöer und im Osten Islands und fährt bei fast jedem Wetter. Die Kabinen sind gemütlich und sauber. Das Essen an Bord ist gut, die Bar gefällt uns auch. Achtung: Wer Kreuzfahrt-Schischi auf einem Schiff sucht, der ist auf der “Skua-Tour” falsch. Bei uns gibt es echte Seeleute statt Animateure und Brennivin statt Sekt-Empfang. Abenteuer Nordatlantik.

Alle Informationen, Preise und Verfügbarkeiten zu dieser Abenteuer-Tour über den Nordatlantik findet Ihr HIER. Kommt mit!

0 comments