Mord an Bord: Kreuzfahrtschiff kommt Fischer zu Hilfe

Mord an Bord. Ein dramatischer Zwischenfall hat während einer Kreuzfahrt des deutschen „Mein Schiff 6″ ereignet. Die Schiffsführung empfing 55 Seemeilen vor der Küste von Nantucket den Hilferuf eines Fischerboots. An Bord der „Captain Billy Haver“ (Heimathafen in Virginia) hatte sich ein Mord ereignet. Ein Fischer schlug mit einem Hammer zu und stach mit einem Messer auf seine Kollegen ein. Zur Tatzeit befanden sich sieben Seeleute an Bord.

Der Kapitän der „Mein Schiff 6“ wendete das 296 Meter lange Kreuzfahrtschiff und steuerte sofort den Tatort an. Man ließ ein Beiboot zu Wasser und fuhr zum Trawler. Eine mutige Aktion der Matrosen. Ihnen bot sich ein furchtbarer Anblick: Drei Seeleute hatten tiefe Schnitte und Platzwunden davongetragen.

Mord an Bord

Der Angreifer, 27, kletterte in den Mast. Nach einem Bericht des lokalen Fernsehsender WBZ4 Boston (Foto des Beitrags) wurde er wenig später von Polizisten festgenommen. Es handelt sich um einen Mexikaner, der sich illegal im Land befand.

Ein Kreuzfahrtschiff der “Mein Schiff”-Reihe. Das Foto wurde in Kiel aufgenommen.

 

Schiffsärzte behandelten die Verletzten an Bord von „Mein Schiff 6“. Sie wurden in Boston an Land gebracht. Einer der Verletzten überlebte den Angriff nicht. Er erlag seinen schweren Kopfverletzungen. Die Reederei lobte in einer Stellungnahme den Einsatz der Crew. „Sie hat hervorragend gehandelt“.

 

In unserem Buch “Dr. Kreuzfahrt” berichtet der erfahrene Schiffsarzt Dr. Horst Schramm aus seinem Leben. Ein Heiratsschwindler war dabei. Einen Mord an Bord hat er nicht erlebt. Das Buch gibt es überall im Handel und HIER BEI UNS im Onlineshop.

0 comments