Legenden der Seenotrettung: ein neuer Vormann in Neuharlingersiel

Neuer Vormann in Neuharlingersiel

Eine Legende geht in den Ruhestand, und ein Mann aus einer Seenotretter-Dynastie übernimmt nun das Ruder: Wolfgang Gruben, Jahrgang 1940, ist nicht mehr Vormann der Station Neuharlingersiel. Seit dem 1. November ist Heinz Steffens, 53, sein Nachfolger. Steffens stammt aus einer Familie von Seenotrettern: Sein Vater, sein Großvater, sogar sein Ururgroßvater dienten als Vormänner. Was für eine Geschichte im Dienste der Allgemeinheit!

Zwei Familien, ein Auftrag: Menschen aus Not zu retten. An Nord- und Ostseeküste sind mehr als 1000 Seenotretter in 55 Stationen im Einsatz. Achthundert von ihnen verrichten ihren Dienst ehrenamtlich. Und einige Familien haben sich leidenschaftlich der guten Sache verschrieben.

Seenotretter Wolfgang Gruben. (Foto: Enver Hirsch)

 

Wir von Ankerherz wünschen Wolfang Gruben alles Gute für den neuen Lebensabschnitt! Wir kennen ihn, seit er uns für das Buch “Orkanfahrt” seine Geschichte erzählte. Sein jüngerer Bruder Bernhard blieb im Einsatz für die Seenotretter im Januar 1995 auf See. Wolfgang Gruben prägte den Satz: “Wir können das. Wir machen das.” In unserem Buch “Mayday” berichtet Gruben von einem Einsatz vor Neuharlingersiel, als er fünf Mädchen im Watt vor dem Ertrinken rettete.

Es war eine Ehre, mit ihm an diesen Geschichten arbeiten zu dürfen.

Neuer Vormann in Neuharlingersiel

Der “Neue” an der Station ist alles andere als eine “Neuer” bei den Seenotrettern: Heinz Steffens ist seit 35 Jahren (!) dabei, in fünfter Generation der Steffens. Sein Vater war Vormann auf der Siegfried Boysen  (die kurz vor der Ausmusterung als Seenotretter-Ausbildungsschiff in Neustadt i.H. steht) und vorher auf dem Motorrettungsboot Ulrich Steffens, das als Museumsschiff in Neuharlingersiel im Schuppen zu besichtigen ist. Nach dieser Familie werden Seenotrettungskreuzer benannt.

Als wir Anfang der Woche im Fischerdorf Neuharlingersiel waren, trafen wir Heinz Steffens zufällig an der Wasserkante. Er ist nicht nur Vormann, sondern auch Fischer (auch in fünfter Generation) und fuhr grade mit seinem Kutter Möwe raus auf die Nordsee. Wir konnten ihm eben noch ein Exemplar des neuen Hörbuchs “Mayday” schenken, das Ehrenbootschafter Till Demtrøder eingelesen hat.

Wir wünschen Vormann Steffens und seiner Crew allzeit gute Reise!

Mayday, das neue Hörbuch der Seenotretter, im Hafen von Neuharlingersiel.

 

Das neue Hörbuch MAYDAY ist vor wenigen Tagen erschienen. Es gibt es überall im Buchhandel und hier bei uns im Onlineshop.

 

0 comments