Großcontainerfrachter blockiert den Suezkanal

Stau auf dem Suezkanal: Auf der wichtigsten Schiffahrtsverbindung zwischen Europa und Asien geht derzeit nichts mehr. Der 400 Meter lange Großcontainerfrachter „Ever Given“ ist auf Grund gelaufen und blockiert den Verkehr in beide Richtungen (Foto: Suez Canal Authority).

Es ist ein Zwischenfall, vor dem sich in der Welt der Seefahrt viele fürchten. Ein Szenario, vor dem sich auch auf der Elbe bei Hamburg viele sorgen: Ein großes Schiff läuft an einer engen Stelle auf Grund und lässt sich nicht mehr bewegen. Genau dies ist nun passiert. Der Großcontainerfrachter „Ever Given“ hat sich festgefahren und berührt sowohl mit Bug, als auch mit Heck die Ufer des Kanals.

In den Sozialen Medien wird ein Foto diskutiert, das einen Bagger zeigt, der am Bug des Großcontainerfrachters Erde beiseite schiebt. Er wirkt winzig im Vergleich mit der riesigen „Ever Given“.

Seit Stunden versuchen mehrere Schlepper, das Schiff freizubekommen. Bislang vergeblich. Nach Angaben der Suezkanal Behörde könnte es noch Tage dauern, bis der Havarist wieder frei ist. Das Schiff befand such auf dem Weg von China nach Rotterdam. Die „Ever Given“ ist auch ein häufiger Gast im Hamburger Hafen.

Wie es  zum Zwischenfall kam? Das ist noch unklar. In ägyptischen Medien ist davon die Rede, dass „teilweise“ ein technischer Fehler Schuld sei. Die „Ever Given“ ist das größte Schiff, das in der Geschichte des Suezkanals auflief.

Suezkanal komplett blockiert

Sollte es nicht rasch gelingen, die „Ever Given“ freizubekommen, hat dies Auswirkungen auf den Welthandel. Kapitäne müssten dann die Route um das Kap der Guten Hoffnung  und um ganz Afrika nehmen. Mit entsprechenden Verzögerungen und logistische Problemen bei der Abwicklung in den Häfen ist dann zu rechnen. Schon jetzt gibt es einen gewaltigen Stau auf beiden Seiten des Kanals, wie AIS-Daten zeigen. Jede Stunde kostet viele Millionen Dollar.

Hintergrund: Der Suezkanal verbindet das Rote Meer mit dem Mittelmeer. Er ist 163 Kilometer lang und der wichtigste Wasserweg zwischen Europa und Asien. Über ihn gelangen Rohöl und Importwaren nach Europa. Knapp 18.000 Schiffe befahren ihn im Jahr. Der Suezkanal ist auch eine bedeutende Einnahmequelle für Ägypten. Gebühren spülen jährlich etwa fünf Milliarden Dollar in die Staatskasse.

In unserem Buch „Orkanfahrt“ berichtet ein alter Hamburger Kapitän, wie er nach einer mutwilligen Blockade im Sechstage-Krieg monatelang im Suezkanal festlag. Das Buch gibt es überall im Handel und hier bei uns im Online Buchladen.

0 comments