Im Sturm vor Alaska – die Kapitäne der Beringsee

Sie haben den gefährlichsten Beruf der Welt. Ihre Geschichten werden gezeigt im erfolgreichsten TV-Dokuformat der Welt: Die Kapitäne der Trawler auf der Beringsee vor Alaska. In unseren Büchern erzählen sie aus ihrem Leben.

Es gibt zwei Arten von Wasser. Weiß ist die Gischt, die entsteht, wenn der Sturm die See so aufwühlt, dass die Wellenkämme brechen und vom Wind übers Meer gepeitscht werden. Schwierig wird es für Crew der “Time Bandit” aber erst, wenn grünes Wasser über den Bug kommt. Grünes Wasser ist die volle und ungebrochene Wucht der Welle, grünes Wasser reißt die Männer an Deck von den Füßen und spült sie über Bord, wenn sie nicht aufpassen. 

Grünes Wasser hat den Dampfer von Johnathan Hillstrand einmal fast versenkt. Eine mächtige Welle überrollte das Vorschiff und riss einen Container mit Köderfisch aus seiner Verankerung. Der Kahn legte sich auf die Seite, der tonnenschwere Klotz rutschte quer übers Deck – und das Schiff richtete sich nicht mehr auf. Alle an Bord hielten die Luft an. Gerade erst hatte Johnathan seine Crew reingeholt, weil die Bedingungen zu heikel wurden. Langsam richtete sich der Dampfer dann doch wieder auf, bis der Käpten seine Männer rausschicken konnte, um die Box wieder festzuzurren. Sie arbeiteten so schnell, sagt er später, wie er es bei ihnen noch nie gesehen hatte.

deadliest-storm.png

So ist das Leben der Fischer auf der Beringsee.

die Fischerei im hohen Norden ein gefährliches Unterfangen. In der US-Statistik über tödliche Arbeitsunfälle rangieren zwei Branchen ganz oben – Holzwirtschaft und Fischerei. Im Schnitt verzeichnen die Holzfäller 117 Todesfälle auf 100.000 Beschäftige. Die Fischer liegen mit 71 Toten auf dem zweiten Rang. Noch schlimmer sieht es aus, wenn man die Krabbenfischerei Alaskas allein betrachtet. Hochgerechnet kommen die Fischer aus dem Norden auf 300 bis 400 Todesfälle je 100.000 Beschäftigte im Jahr. So ist der Krabbenfänger zu seinem Superlativ gekommen: der “gefährlichste Job Amerikas”.

Deadliest_Catch_Jake_Phil_Josh_Harris

Die Krabbenfänger haben einen Knochenjob, erst die Umstände ihres Berufs lassen sie im Auge des Betrachters über den normalen Arbeiter hinauswachsen. Johnathan und Andy mag es nie so vorkommen, für die Zuschauer sind sie wahre Helden, Helden des wahren Lebens. Sie arbeiten hart für ihre Geld, keiner bekommt etwas geschenkt. Das ist so an Land – und auf der tosenden Beringsee erst recht.

Die Botschaft der Hillstrands gilt überall: Im Sturm des Lebens muss man sich manchmal verdammt gut festhalten.

In diesem Video beschreiben die Kapitäne, worauf es auf der Beringsee vor Alaska ankommt.

Wir beschreiben das Leben der Fischer von Alaska in drei Büchern. TIME BANDIT, NORTHWESTERN & CAPTAIN PHIL HARRIS. Henning Baum & Axel Prahl lasen die Abenteuer als Hörbuch ein.

0 comments