Alptraum in Istanbul: Großfrachter kracht in historische Villa

Was für ein Alptraum: Man sieht aus dem Fenster – und dann schiebt sich im Abstand wenigen Metern ein Großfrachter vorbei. Ganz klar auf Kollisionskurs. Dieses Szenario ist gestern (7. April) in Istanbul Wirklichkeit geworden. Der Frachter “Vitaspirit” (kein blöder Scherz, heißt wirklich so) fuhr nach einem Ausfall der Ruderanlage wenig gebremst gegen die Holzvilla Hekimbasi Salih Efendi. Das Haus stammte aus dem 18. Jahrhundert und beherbergte vor allem Konzerte und Hochzeitsfeiern.

Großfrachter kracht in historische Villa

In einem Video, das ein Augenzeuge aus dem Nachbargebäude aufnahm, sieht man, wie das Unglück seinen Lauf nimmt. Nach dem Aufprall der 225 Meter langen “Vitaspirit” bleibt vom roten Holzhaus wenig übrig. Es sieht hinterher aus, als habe eine große Bombe eingeschlagen. Wie durch ein Wunder wird niemand verletzt. Kaum auszumalen, was geschehen wäre, hätte es den Unfall während einer Hochzeitsfeier gegeben. Der Bospurus, eine der wichtigsten Straßen, war für mehrere Stunden gesperrt, ist aber inzwischen wieder für die Schifffahrt freigegeben. Der Großfrachter wird aktuell auf Schäden untersucht.

0 comments