Zauberhafter Ort am Meer: Beachy Head Lighthouse

Was für ein zauberhafter Ort: Ein kleiner Leuchtturm, rot und weiß angestrichen wie aus einem Kinderbuch, und dahinter die majestätische, weißen Klippen von Beachy Head. Ein Motiv wie aus einem Märchenfilm – und eines der beliebtesten Fotomotive an der Südküste von Sussex im Süden von England.

Für mich einer der absoluten Sehnsuchtsorte in Europa. Vor kurzem waren wir zu Besuch am Beach Head und den Seven Sisters. Wo sonst kann mich so schön den Wind um die Nase wehen lassen – und abends dann den Tag in einem gemütlichen Pub ausklingen lassen?

43 Meter ist der Leuchtturm hoch und wirkt vor den weißen Kreidefelsen so winzig. Mit 162 Metern ist Beachy Head die höchste Klippe in Großbritannien. Von 1900 bis 1902 wurde der Leuchtturm erbaut, um Schiff vor diesem gefährlichen Abschnitt der Küste zu warnen und ihnen ein sicheres Geleit für die Einfahrt nach Eastbourne zu gewährleisten.

Drei Wärter für Beachy Head Lighthouse

Mehr als 80 Jahre lang lebten drei Leuchtturmwärter auf Beachy Head Lighthouse. Wie fast alle Türme ist auch dieser automatisiert worden und wird seit 1983 ferngesteuert. Was mag es früher für ein Leben gewesen sein? Eine schöne Geschichte gibt es noch aus dem Jahr 2011. Weil das Geld für die Renovierung fehlte, sorgte eine Spendenaktion für ausreichend Farbe. Beachy Head Lighthouse strahlt seither ganz Rot und Weiß.

Immer richtig angezogen seid Ihr mit dem Troyer Seemann. Gibt es hier bei uns im Online Shop.

Der Troyer mit dem Seemann – nur hier bei Ankerherz.

 

 

0 comments