Drama vor Shetland: Die Rettung der “Green Lilly”

Shetland, 19. November 1995. Seit Tagen tobt ein Sturm über den Inseln im Nordatlantik. Haushohe Wellen schlagen an die Felsen. Unmittelbar vor der Küste gerät der kleine Frachter “Green Lilly” in große Schwierigkeiten.

Eine Rettungsaktion läuft an. Die Besatzung eines Helikopters kann wegen der extremen Bedingungen nicht helfen. Versuche, das Schiff zu schleppen, scheitern. Als die Ankerkette bricht, ist die Katastrophe nicht mehr zu verhindern. Der harte Sturm drückt das Schiff auf die Klippen von Shetland. Zehn Seeleute sind an Bord.

Nun wagt der Vormann der Station Lerwick eine mutige Operation. Trotz der extremen Gefahren für seinen Rettungskreuzer fährt Hewitt Clark immer wieder an den Havaristen heran, um die Männer an Bord zu nehmen. Bei dieser Rettungsaktion wird ein Seenotretter von einer Welle mitgerissen. Es gibt keine Chance, Winchman Bill Deacon zu retten.

Die Rettung vor Shetland

Seht Euch diese Aufnahmen der dramatischen Rettung vor Shetland an. Sie sind eine Dokumentation für den höchsten Einsatz, den Menschen leisten können. Sich für andere in Not einzusetzen – ungeachtet aller Gefahren für das eigene Leben. Wie auch in Deutschland arbeiten bei den britischen Seenotrettern viele ehrenamtliche Retter. Ihnen gehört unser höchster Respekt.

Ein Denkmal für die Seenotretter

In unserem Buch MAYDAY setzen wir den deutschen Seenotrettern ein Denkmal. Es gibt in diesem Buch eine ähnliche Geschichte, die vor der Insel Borkum spielt. “Die Rettung der Teeswood”. Das Buch gibt es überall im Handel. Als Hörbuch wurde es vom Schauspieler Till Demtrøder eingelesen. HIER im Onlineshop können beide Bücher über die Seenotretter bestellt werden.

Mayday – das Hörbuch der Seenotretter.

0 comments